Quarterback Ranch 2016

quarterback-ranchQuarterback Ranch

Der Oktober im Footballkalender 2016 endete für das Projekt „wirmachenfootball.de“ mit einem Kracher.
Der Novemver begann mit einem Kracher. Namentlich mit dem Besuch von Coach Chandler, Coach Jo und Coach Nate von der Quarterback Ranch aus Texas.
Das sympathische Trio bescherrte uns unvergessliche Tage, sofort hatte man einen Draht zu einander, verbunden durch die Liebe zum Sport aber auch zwischenmenschlich boten diese Coaches ganz ganz großes Kino.

Am Montag nahm Coach Benny die Texaner am Dresdner Hauptbahnhof in Empfang um sich im Anschluß daran mit ihnen über den Fahrplan der Woche zu unterhalten.
Einen gemeinsamen Nenner musste man nicht lange suchen und gespannt gingen wir vereint an die bevorstehenden 3 Tage.
Der Terminkalender war recht voll.
Bereits am Dienstag morgen hieß es Treff vor dem Hotel um den lokalen Sportunterricht mit American Football zu beleben. 2 Einheiten zu je 1,5 Stunden begeisterten erst 2 6te Klassen und im Anschluss daran 2 10te Klassen. Nicht nur die Kids konnten sich an dem Sportunterricht der besonderen Art erfreuen, auch die Lehrer waren begeistert und sehr interessiert dabei. Viel Zeit zum Verschnaufen blieb den US-Boys nicht, ein paar Stunden ausruhen und frisch machen, dann ging es auch schon zu der ersten Einheit mit den Juniors auf den Platz. Mit viel Engagement, Disziplin und Lernbereitschaft verschafften sich die Jungfüchse schnell Respekt und Begeisterung bei ihren Gasttrainern.
Ähnlich verhielt es sich am Mittwoch in der zweiten Einheit. Das Equipment wurde schnell mit einer Eisschicht überzogen, hohe Luftfeuchtigkeit und Minusgrade machten diese Trainingseinheiten wirklich ungemütlich. An dem Willen was zu lernen und der Begeisterung der Coaches wie auch Nachwuchsspieler änderte dies jedoch nichts.

Das Feedback nach diesen beiden Tagen fiel durch die Bank weg positiv aus. Viele grundsätzliche Dinge wurden neu belebt und aus der einen oder anderen neuen Perspektive beleuchtet. So oder so, das Können der Junior Foxes konnte mit Hilfe der Quarterback Ranch noch einmal deutlich verbessert werden und den Ausbildungsstand für das Wintertraining noch einmal sichtbar steigern.

Donnerstag ging es am BSZ Radebeul weiter. In heimischer Halle stellten sich die Trainer zwei 11ten Klassen. Nicht nur sportlich, auch auf Grund der sympathischen Natur der Coaches sorgten diese für Begeisterung, vor allem bei den weiblichen Teilnehmern. Die Nachfrage nach den Trainingsangeboten der Foxes war geschlechterübergreifend hoch. Direkt im Anschluss an diese Einheit hieß es Equipment einladen und zur nächsten Schule, Die Oberschule Kötitz ist der letzte Termin der Schultour gewesen.

Sportlehrer Möckel fasst diese Einheit zusammen.

„Ihr Projekt war ein voller Erfolg. Die Schüler (noch mehr als die Schülerinnen) haben mit einem Engagement mit Ihren texanischen Football-Spielern trainiert, wie sie es sonst im Sportunterricht nur selten tun. Sie haben teilweise Sachen ausprobiert, bei denen sie sich im normalen Unterricht vermutlich schlicht geweigert hätten. Und sie haben schon gefragt, ob wir mal im Unterricht American Football spielen bzw. „machen“. Das heißt, dass sie völlig zufrieden waren, obwohl das eigentliche Spiel noch gar nicht vorgekommen ist. Also eine tolle Sache und ein voller Erfolg. Vielen Dank! Ich hoffe, dass dieser oder jener Schüler bei Ihnen landet. Es gab ja einige ernste Interessenten.

 Gerne wiederholen wir so ein Projekt regelmäßig.“

Mit Hilfe der Quarterback Ranch konnte die Begeisterung für Football in der Region noch einmal gesteigert werden, von den vielen Interessenten steht eine zufriedenstellende Anzahl von Anwärtern für das Junior Team bereits im Training, weitere werden hoffentlich bald folgen.
Am Freitag Morgen hieß es Abschied nehmen, es waren unglaublich intensive Tage, dementsprechend schwer fiel der Abschied.
Wir sehen uns hoffentlich nächstes Jahr wieder.
Die Foxes wie auch die Projektverantwortlichen von wirmachenfootball.de bedanken sich an dieser Stelle herzlich bei der Stadt Radebeul und dem WestHotel, bei allen kooperativen Sportlehrern und Schulleitungen.

Mit dem Besuch der Quarterback Ranch beschließen wir das Projektjahr 2016. Es ist ohne jeden Zweifel für alle Beteiligten ein sehr intensives Jahr gewesen. Viel Zeit, Kraft und Mühe hat dies den Organisatoren abverlangt, uns aber auch um viele Erfahrungen und neue Freunde reicher gemacht.
Die sportlichen Sprünge, die Dankbarkeit und Begeisterung motivieren uns ein nicht minder intensives Jahr 2017 in Angriff zu nehmen.

Wir hoffen euch hat es ebenso soviel Spaß gemacht wie uns. Wir hoffen allen Gästen aus nah und fern, hat dies sportlich was gebracht, egal ob Junioren, Senioren oder Coaches. Auch Euch gilt unser Dank für die Leidenschaft mit der Ihr American Football besser und größer machen wollt. Wir hoffen wir sehen uns bald wieder wenn es wieder heißt…Wir machen Football.